Digital Signage

Das Bocholter Traditionsunternehmen Hungerkamp ist auch im Internet ganz nah am Kunden. Dazu hat das im Westmünsterland führende Fachgeschäft für Porzellan, Glas, Bestecke, gehobenen Hausrat und Gourmetbedarf einen zweisprachigen Onlineshop eröffnet. Rund 300 Artikel der großen Branchenmarken können unter der Adresse www.hungerkamp-bocholt.de rund um die Uhr bestellt werden.

Hungerkamp will mit der digitalen Filiale in erster Linie seine Leistungsfähigkeit im Bereich Beratung und Service herausstellen. „Für uns ist der Shop eine Art virtuelles Schaufenster, in dem wir vor allem hochwertige Produkte präsentieren.Der Kunde kann sich informieren, auswählen und natürlich auch bestellen. Ergänzend bieten wir ihm in unserem Ladengeschäft Extras wie kompetente Information sowie unseren kostenlosen Geschenk- und Verpackungsservice an“, erläutert Geschäftsführerin Petra Hungerkamp. Für die 50-Jährige werden so reale und virtuelle Einkaufswelt sinnvoll miteinander verknüpft. Dies geschieht auch in den sozialen Medien. Hungerkamp hat bei Facebook über 1000 Fans, die sich regelmäßig über die Aktivitäten informieren

Seit stellt hat das Unternehmen seine Leistungen auch auf eine großen Monitorwand vor. Dadurch wird das Multichannel im Einzelhandel abgerundet abgerundet. Das Konzept geht auf. Hungerkamp verzeichnet seit der Beginn der Digitaloffensive jährlich 20 Prozent mehr Kunden im Ladengeschäft.

Das Modell macht Schule. Mehrere Medien, darunter Fernsehteams des WDR und ZDF, aber auch diverse Printmedien haben bereits über das Unternehmen berichtet. Unsere Agentur hat Hungerkamp bei der Entwicklung der Strategie wie auch bei der inhaltlichen wie technischen Umsetzung von Beginn an betreut.